Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

ISO 11948-1

Die Messung nach ISO 11948-1 die Sogenannte Rothwell-Methode

Die Rothwell-Methode ist ein Test der das maximale Saugvolumen von Inkontinenzprodukten zeigt. Bei dieser Testmethode wird das Produkt, für 30 Minuten in eine Flüssigkeit getaucht. Nach einer Abtropfzeit wird das Gewicht des nassen Inkontinenzprodukt gemessen, und das Trockengewicht abgezogen.

z.B. bei San Seni Normal der ISO (Rothwell-Wert) 1290 ml.

*Das Produkt saugt beim Rothwell Test daher wesentlich mehr als in realen Gebrauchssituationen, in denen das Produkt unter Druck steht und oft mehrere Miktionen absorbieren muss. Bei Produktvergleichen zwischen einzelnen Herstellern dienen Rothwell-Werte daher nur als grobe Richtwerte.

*Quelle Essity (Tena)

Was bedeutet die Messung nach ISO für die Praxis?

NICHTS!

Dieser Test ist für die Praxis nicht aussagekräftig.

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

MDS

Die Messung nach MDS-Kriterien

Dieser Test ist nicht Praxisrelevant wird aber für verschiedene Vorgänge wie Krankenkassenbewilligungen verwendet.

z.B. Beim Attends Slip Classic 10 M ist der MDS 1449 ml.

Bei diesem Test wird ein 10×10 cm großes Stück des Produktes in einen Gitterkorb gelegt, der mit einer Druckplatte bedeckt wird. Der Korb wird für 10 Minuten in Flüssigkeit getaucht und für 1 Minute mit 10 kg belastet.

Der gewogene wert des trockenen Stücks wird von dem getesteten Stück abgerechnet. Nach 10 Messungen ergibt sich ein Mittelwert, der MDS Wert.*

*Quelle Hartmann

Was bedeutet die Messung nach den MDS-Kriterien in der Praxis?

NICHTS!

Dieser Test ist für die Praxis nicht aussagekräftig, da ein eintauchen keine Miktion simulieren kann.

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Was bedeutet der Grad bei meiner Inkontinenz?

In Ihrem Arztbrief oder auf einer Verordnung steht Inkontinenz Grad II, was bedeutet das?

Inkontinenz Grad 1, 2 oder 3

Bei einer Harninkontinenz gibt es verschiedene Schweregrade die das Ausmaß der Inkontinenz angeben. Der Schweregrad ergibt sich durch den Harnverlust in bestimmten Situationen.

Grad 1:

Urinverlust beim Husten, Niesen oder Lachen

Grad 2:

Urinverlust bei abrupten Körperbewegungen, beim Aufstehen, Hinsetzen oder beim Heben von schweren Gegenständen

Grad 3:

Urinverlust bzw. Blasenentleerung bei unanstrengenden Bewegungen, im Liegen oder auch eine volle Entleerung der Blase im Schlaf

*Wikipedia

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Attends Slip Regular Plus 10

Leistungsstarker Inkontinenzslip bei starker Harn- und Stuhlinkontinenz.
Zuverlässiger Auslaufschutz bei großen Urin- und Stuhlverlusten.
Wiederverschließbares Fixiersystem mit 4 Klebestreifen zum Sichern des Slips.

https://youtu.be/o6A82NDjMg8
Anlegehinweis Attens Slip Regular
Veröffentlicht am

Haare-waschen bei Bettlägerigen

Das Haarewaschen stellt eine Herausforderung in der Pflege eines Bettlägerigen dar. Mit diesen Hilfsmitteln geht es leichter!

Für ein angenehmes Körpergefühl gehören gepflegte Haare einfach dazu. Mittlerweile bieten viele Friseure ihre Dienstleistungen auch mobil an. Dies ermöglicht den Betroffenen im Pflegealltag ein gewisses Maß an Normalität und verleiht ihnen mehr Selbstbewusstsein.

Auch für die Haarwäsche zwischendurch oder die Haarwäsche im Bett gibt es bereits sehr gute Hilfsmittel, die Ihnen die Arbeit als Pflegeperson erleichtern können.

Kopfwaschbecken

Kopfwaschbecken sind aufblasbare oder feste Wannen, in denen Sie die Haare Ihres Pfleglings direkt im Bett waschen können. Im Bereich des Nackens haben die Kopfwaschbecken eine Mulde, um ein angenehmes Liegen zu ermöglichen. Ein dazugehöriger Ablaufschlauch ermöglicht das Abrinnen des Wassers in einen Eimer.

Vorteil: Gründliche Reinigung und Pflege.

Nachteil: Meist umständliches Hantieren mit Wasser.

Shampoo-Kappen

Shampoo-Kappen sehen wie eine Shampoo-Kappen sehen aus wie eine Duschhaube und enthalten eine Reinigungs- und Pflegesubstanz. Nach Verwendung ist kein zusätzliches Nachspülen mit Wasser notwendig. Es sind keine zusätzlichen Pflegemittel für das Haar nötig.

Vorteil: Einfach Reinigung ohne Wasser. Pflege inklusive.

Nachteil: Die hohen Kosten pro Haarwäsche.

Shampoo-Schaum

Shampoo-Schaum ähnelt in der Anwendung dem normalen Haarewaschen. Der Schaum wird in trockenes Haar einmassiert und nicht ausgewaschen.

Vorteil: Einfache Reinigung ohne Wasser. Nebeneffekt Kopfmassage.

Nachteil: Sind mir noch keine bekannt.

Unsere Produkte dazu im Shop

Veröffentlicht am

Körperpflege eines Pflegebedürftigen Menschen

Die Körperpflege ist eine Aktivität im Leben, die jeder als einfach und selbstverständlich betrachtet.

Doch im höheren Alter, nach einer Verletzung, Operation oder Krankheit ist man plötzlich auf Hilfe angewiesen. Für die Betroffenen ist dieser Eingriff in die Intimsphäre meistens auch sehr unangenehm.

Die tägliche Körperpflege ist hier besonders wichtig!

Sie sorgt für das Wohlbefinden:

Frische, Sauberkeit und ein gepflegtes Äußeres sind wichtig für das Selbstvertrauen.

Sie sorgt für die Gesunderhaltung der Haut:

Körperpflege ist notwendig, um die Vermehrung von Mikroorganismen auf der Haut zu vermindern und die Haut so widerstandsfähiger zu machen. Die Pflege nach der Reinigung fördert die Durchblutung und gibt den Betroffenen ein Gefühl von Sicherheit.

Sie sorgt für Aktivierung und Mobilisierung:

Die Betroffenen sollten in der Körperpflege alles, was ihnen möglich ist, selbst erledigen, z.B. das Gesicht waschen. So wird die Beweglichkeit gefördert, was wiederum das Selbstwertgefühl steigert.

Sie sorgt für Zuwendung:

Während der Körperpflege können sich die Betroffenen mit den Pflegenden austauschen.

Aller Anfang ist schwer! Verzweifeln Sie nicht und lassen Sie sich gegebenenfalls von speziell ausgebildetem Pflegepersonal helfen.

Veröffentlicht am

Hautpflege bei Inkontinenz

Die Hautpflege eines Erwachsenen, z.B. eines älteren Menschen, der an Inkontinenz leidet, ist nicht zu vergleichen mit der Hautpflege eines Babys, das eine Windel trägt.

Ältere Haut ist nicht mehr so widerstandsfähig und braucht daher spezielle Pflege und Schutz.

Inkontinenzprodukte haben spezielle Eigenschaften, durch die Flüssigkeiten aufgesaugt werden, auch die Feuchtigkeit aus der Haut. Als Folge davon können sich betroffene Hautstellen durch Juckreiz, Rötungen oder Trockenheit auszeichnen. Aufgrund des feucht-warmen Milieus können auch oberflächliche Hautinfektionen entstehen.

Spezielle Reinigungs- und Pflegeprodukte helfen der Haut, sich zu regenerieren. Bei regelmäßiger Anwendung wird die Haut vor dem Austrockenen und vor der alkalischen Wirkung von Harn und Stuhl geschützt. Eine gesunde Haut trägt maßgeblich zur Lebensqualität bei Inkontinenz bei.

Reinigung

Waschlotion

Einfach, ohne Wasser anzuwenden – für die tägliche Körperreinigung. Hierfür wird die Waschlotion direkt auf die Haut aufgetragen und mit einem Einweg-Waschhandschuh wieder sanft abgewischt. Oder Sie tragen die Lotion direkt auf den Waschhandschuh auf. Sie benötigen kein Wasser zum Nachreinigen.


Reinigungsschaum

Bei Patienten mit Stuhlinkontinenz empfehlen wir zusätzlich zur täglichen Reinigung, eine spezielle Reinigung mit Reinigungsschaum. Dieser verringert unangenehme Gerüche und macht dadurch das Reinigen auch für die Pflegenden angenehmer. Anwendung: Nach dem Öffnen der Inkontinenzwindel, den verschmutzen Bereich mit dem Reinigungsschaum besprühen. Danach mit einem Tuch oder Waschhandschuh abwischen.


Hautpflege

Body Milk

Ansicht Attends Bodymilk mit Druckspender

Die pflegende Körpermilch ist mit Shea-Butter und Vitamin E angereichert. Sie zieht schnell ein und versorgt die Haut mit langanhaltender Feuchtigkeit. Für weiche und glatte Haut. Anwendung: Einfach nach der Reinigung auf die Haut auftragen. Für den ganzen Körper geeignet.


Pflegecreme

Attends Pflegecreme Ansicht Tube

Attends Care Pflegecreme ist eine reichhaltige, schützende Creme, mit milden Pflanzenölen und Bienenwachs. Nach dem Auftragen bildet sich ein wasserabweisender Schutz, weshalb die Creme sehr gut bei Juckreiz im Windelbereich anwendbar ist. Anwendung: Nach der Reinigung eine kleine Menge auf die beanspruchten Hautstellen auftragen.


Veröffentlicht am

Belastungsinkontinenz

Bei der Belastungsinkontinenz ist körperliche Belastung der Auslöser für den Harnverlust. Ob beim Tragen oder Heben von schweren Gegenständen oder auch beim Niesen, Husten oder Lachen: Durch den erhöhten Druck im Bauch, können ungewollt einige Tröpfchen – bis hin zu größeren Mengen – Harn abgehen.

Nach einer Geburt kann durch Überdehnung und Erschlaffung des Beckenbodens eine vorübergehende Belastungsinkontinenz entstehen. Rückbildungsgymnastik und Beckenbodenübungen können hierbei für Besserung sorgen. Sprechen Sie darüber unbedingt mit Ihrem behandelnden Arzt. Je früher Sie mit den richtigen Übungen beginnen, umso schneller kann sich der Beckenboden wieder regenerieren. Bis dahin können Sie kleine, diskrete Inkontinenzeinlagen verwenden. Diese sind abgestimmt auf die Menge des Harnverlusts – von wenigen Tröpfchen bis hin zu einigen Millilitern.

Bei Männern kommt diese Form der Inkontinenz seltener vor. Unfälle oder Verletzungen des Blasenschließmuskels, z.B. nach Operationen, können dafür der Auslöser sein. Auch für Männer gibt es sehr diskrete Inkontinenzeinlagen, die der männlichen Anatomie angepasst sind.