Pflegehilfsmittel bei Inkontinenz

Sie pflegen einen Angehörigen mit Inkontinenz?

Zu der Inkontinenzversorgung (Inkontinenzslip oder Vorlagen) benötigen Sie noch folgendes:

Bettschutz:

Der Bettschutz dient um die Matratze vor Harn und/oder Stuhl zu schützen. Dieser kann leicht gewechselt werden. Hierfür eignet Sich ein wasserdichtes Spannleintuch das am besten Atmungsaktiv ist.

Für den zusätzlichen Schutz beim Inkontinenzprodukt-Wechsel und als Arbeitserleichterung empfehlen wir eine Bettschutzeinlage. Diese gibt es waschbar oder wegwerfbar.

Hygieneprodukte:

Hygiene im Pflegealltag ist nicht erst durch die Veränderung von Corona wichtig, hygiene gehört besonders bei der Arbeitsroutine von der Pflege von Angehörigen und Patienten dazu. Hygienemaßnahmen helfen Ihnen und dem zu Pflegenden sich nicht mit bestimmten Erregern anzustecken. Besonders im Umgang mit Stuhl bei Inkontinenten, sollten Sie auf Einweghandschuhe nicht verzichten.

Gründliches Händewaschen und die Desinfektion der Hände sollte nach jedem Körperkontakt mit dem zu Pflegenden erfolgen.

Gegenstände die im Patientenkontakt stehen, wie z.B Bett, Rollstuhl und Nachttisch sollte bei bedarf mit einem speziellen Flächendesinfektionsmittel gereinigt werden.

Körperpflege, Reinigung und Hautschutz

Die Haut eines Älteren Menschen benötigt besondere Pflege. Daher sind unsere Reinigungs-, Pflege– und Hautschutzprodukte für die Ansprüche älterer Haut bestens geeignet. Die Reinigungsprodukte können Ihren Pflegealltag erleichtern und die Hautschutzprodukte helfen bei Irritationen welche besonders bei Inkontinenz auftreten und können sogar bei der Dekubitus Prophylaxe helfen.