Veröffentlicht am

Haare-waschen bei Bettlägerigen

Das Haarewaschen stellt eine Herausforderung in der Pflege eines Bettlägerigen dar. Mit diesen Hilfsmitteln geht es leichter!

Für ein angenehmes Körpergefühl gehören gepflegte Haare einfach dazu. Mittlerweile bieten viele Friseure ihre Dienstleistungen auch mobil an. Dies ermöglicht den Betroffenen im Pflegealltag ein gewisses Maß an Normalität und verleiht ihnen mehr Selbstbewusstsein.

Auch für die Haarwäsche zwischendurch oder die Haarwäsche im Bett gibt es bereits sehr gute Hilfsmittel, die Ihnen die Arbeit als Pflegeperson erleichtern können.

Kopfwaschbecken

Kopfwaschbecken sind aufblasbare oder feste Wannen, in denen Sie die Haare Ihres Pfleglings direkt im Bett waschen können. Im Bereich des Nackens haben die Kopfwaschbecken eine Mulde, um ein angenehmes Liegen zu ermöglichen. Ein dazugehöriger Ablaufschlauch ermöglicht das Abrinnen des Wassers in einen Eimer.

Vorteil: Gründliche Reinigung und Pflege.

Nachteil: Meist umständliches Hantieren mit Wasser.

Shampoo-Kappen

Shampoo-Kappen sehen wie eine Shampoo-Kappen sehen aus wie eine Duschhaube und enthalten eine Reinigungs- und Pflegesubstanz. Nach Verwendung ist kein zusätzliches Nachspülen mit Wasser notwendig. Es sind keine zusätzlichen Pflegemittel für das Haar nötig.

Vorteil: Einfach Reinigung ohne Wasser. Pflege inklusive.

Nachteil: Die hohen Kosten pro Haarwäsche.

Shampoo-Schaum

Shampoo-Schaum ähnelt in der Anwendung dem normalen Haarewaschen. Der Schaum wird in trockenes Haar einmassiert und nicht ausgewaschen.

Vorteil: Einfache Reinigung ohne Wasser. Nebeneffekt Kopfmassage.

Nachteil: Sind mir noch keine bekannt.

Unsere Produkte dazu im Shop